Skip to content

Unterschied von ABO und CBO Kampagnen

Du fragst dich was der Unterschied von ABO und CBO Kampagnen bei Facebook ist? Erfahre hier mehr dazu!

Inhalt

Beim Ausführen von Facebook-Werbekampagnen ist es wichtig, den Unterschied zwischen der (CBO)-Kampagnenbudgetoptimierung und der (ABO)-Anzeigensetbudgetoptimierung zu kennen. Beide Möglichkeiten sind entscheidend für die Verteilung des Budgets. Der folgende Artikel erklärt den wesentlichen Unterschied und die Vor- und Nachteile der beiden Möglichkeiten.

Was ist CBO?

CBO steht für Campaign Budget Optimization. Mit CBO optimiert Facebook die Anzeigenleistung, indem es das Anzeigenbudget auf Kampagnenebene selbst zuweist. Mit anderen Worten: Das verfügbare Tagesbudget wird von Facebook basierend auf Algorithmen, den Anzeigen entsprechend zugewiesen. Grundsätzlich setzt Facebook darauf, dass ihr Algorithmus unsere Werbebudgets besser verteilt, um die richtigen Zielgruppen zu erreichen.

Die Vorteile von CBO

  • Es lässt sich ein höherer ROAS (Return-On-Advertisind-Spend) erzielen
  • Aufgrund des automatischen Prozesses, kann es Zeit sparen
  • Einfache Einrichtung

Die Nachteile von CBO

  • Kann sehr zeitaufwändig sein
  • Benötigt ein entsprechendes Budget
  • Ergebnisse können unzuverlässig sein

Was ist ABO?

ABO steht für Ad Set Budget Optimization. In diesem Fall verteilen und kontrollieren wir selbst, wie das Budget auf die Anzeigen verteilt wird. Für ein besseres Verständnis muss zunächst die Anzeigenhierarchie besser verstanden werden:

  • Es wird eine Werbekampagne erstellt, die Informationen über das Ziel enthält, welches erreicht werden soll. Dieses Ziel kann Website-Traffic, Conversions, etc. sein.
  • Danach folgt die Anzeigengruppe bzw. das Anzeigenset. Hier wählen wir, wen die Anzeigen erreichen sollen und erstellen unsere Zielgruppe basierend auf Interessen und demografischen Merkmalen. Auf dieser Ebene wird auch das Tagesbudget festgelegt.
  • Zu guter Letzt folgt die Anzeige selbst. Hier werden Assets erstellt, die von der Zielgruppe auf der jeweiligen Plattform gesehen werden. Dazu gehört der Anzeigentext, ein Foto, Video oder Bildkarussell und Call-To-Action, der die Zielgruppe zum Abschluss einer Conversion bewegen soll.
  • Mit ABO haben wir die Möglichkeit, einem bestimmten Anzeigensatz ein höheres oder niedrigeres Budget hinzuzufügen und die Zuweisung jedes Anzeigensatzes frei weiter zu optimieren.

Mit ABO besteht die Möglichkeit das verfügbare Budget auf eine bestimmte Anzeigengruppe höher oder niedriger zu setzen. Dadurch kann das Budget immer wieder entsprechend der Performance eigenständig angepasst werden. Der Vorteil ist hier, dass Anzeigen, die auf eine sehr kleine Zielgruppe ausgerichtet sind, effektiver ausgespielt werden können, da sehr eng kontrolliert und optimiert wird.

Die Vorteile von ABO

  • Das Budget lässt sich besser kontrollieren
  • Erfolgreiche Zielgruppen lassen sich identifizieren
  • Erfolgreiche Anzeigen lassen sich einfacher ermitteln

Die Nachteile von ABO

  • Starke Schwankung des täglichen Budgets möglich
  • Kann sehr zeitaufwändig sein
  • Im Laufe der Zeit weniger effektiv

Wie funktionieren ABO und CBO Anzeigen?

Bei CBO entscheidet der Algorithmus, wie das tägliches Kampagnenbudget zwischen den Anzeigengruppen aufgeteilt wird. Ziel ist es, den Großteil des Budgets den Anzeigengruppen zuzuweisen, die eine gute Leistung erbringen. Dies erfolgt in Echtzeit unter Verwendung des jeweiligen Kampagnenziels sowohl auf Anzeigen- als auch auf Anzeigengruppenebene.

Schauen wir uns ein Beispiel für Kampagnen ohne und mit CBO an:

–> Jede Kampagne hat 3 Anzeigensätze und gibt 30 € pro Tag aus.

Im ABO:

  • Jedem Anzeigensatz ist ein Budget von 10 € pro Tag zugewiesen
  • Die Anzahl der Conversions pro Anzeigengruppe scheint trotz des gleichen Budgets (3, 5 und 2) zu variieren.
  • Die Gesamtkosten pro Kauf der Kampagne betragen 3 € (30 € Budget/ 10 Conversions).

Im CBO:

  • Der CBO verteilt 30 € auf die Anzeigensätze
  • Jedes Anzeigenset-Budget ist über den automatischen Facebook-Algorithmus unterschiedlich
  • Die Anzeigensätze gaben 7 €, 18 € bzw. 5 € aus
  • Die Gesamtkosten pro Kauf der Kampagne betragen 2 € (Budget 30 €/15 Conversions).

Welche Variante soll ich wählen?

Eine allgemeingültige Antwort, ob ABO- oder CBO-Anzeigen besser sind gibt es nicht. Das hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab, dazu gehört unter anderem, um was für ein Produkt es sich handelt, wie die Zielgruppe definiert ist und welches Budget zur Verfügung steht. Wichtig ist beide Möglichkeiten zu testen, um zu sehen, welches bessere Ergebnisse liefert.

Weitere Beiträge

EAT Faktoren

Hier bekommst du einen Überblick über EAT Faktoren und wieso es wichtig ist, auf diese zu achten.