Skip to content

Welche Facebook KPIs gibt es?

Hier bekommst du einen Überblick über die wichtigsten Facebook KPIs zur Analyse, Kontrolle, Optimierung und Erfolgsmessung deiner Social Ads.

Inhalt

Bei Kampagnen über Facebook ist es wichtig, sich nicht nur auf eine KPI (Key Performance Indicator zu fokussieren, da sie sich alle gegenseitig auf die Effizienz deiner Kampagne auswirken und demnach entscheidend für die Skalierung am Ende sind. Um nicht den Überblick zu verlieren, findest du hier alle KPIs an die du denken solltest.

Facebook KPIs und Ziele

Der erste Schritt, um herauszufinden, welche Facebook-Anzeigenmetriken du überwachen musst, besteht darin, deine Ziele herauszufinden. Kampagnenziele lassen sich normalerweise in diese vier Kategorien aufteilen:

  • Markenbekanntheit steigern
  • Website-Traffic steigern
  • Leads generieren
  • Umsatz generieren

Markenbekanntheit steigern

Wenn es dein Ziel ist, die Markenbekanntheit deines Unternehmens zu steigern, möchtest du deine Anzeigen wahrscheinlich so vielen Menschen wie möglich innerhalb deiner Zielgruppe zeigen. Es ist sinnvoll hierbei deine Anzeigen öfters an dieselben Personen auszuspielen, um einen Eindruck zu hinterlassen, doch mehr als dreimal sollte es nicht sein.

Markenbekanntheitskampagnen sind ein notwendiger und oft unterschätzter Teil des Marketing-Trichters, jedoch ist ihre Wirkung schwer zu messen. Das bedeutet, dass nicht genau beziffert werden kann, wie gut „im Gedächtnis“ deine Marke bei der Zielgruppe geblieben ist.

Website-Traffic steigern

Wenn dein Hauptziel darin besteht, Menschen dazu zu bringen, auf deine Website zu gelangen, denkst du vielleicht, dass Klicks der primäre KPI sind, aber damit liegst du falsch. Denn Facebook nutzt mehrere Klickmetriken, die schnell verwirren können. Besser ist es folgende KPIs hierfür zu messen:

  • Zielseitenaufrufe: Ein Zielseitenaufruf wird gezählt, wenn jemand auf die Anzeige klickt und dann die Zielwebseite oder Instant Experience erfolgreich lädt.
  • Link-Klicks: Bei den Link-Klicks ist es wichtig, das Verhältnis zwischen Link-Klicks und Zielseitenaufrufen zu überwachen. Wenn du viele Klicks, aber eine deutlich geringere Zahl von Zielseitenaufrufen hast, ist deine Website möglicherweise zu langsam. Wenn Leute die Geduld mit einer langsam ladenden Seite verlieren, springen sie ab.
  • Klickrate (CTR): Die CTR ist der Prozentsatz der Impressionen, die zu einem Klick geführt haben, und ist oft ein Maß für die Effektivität deiner Anzeigen. Eine hohe CTR ist ein Hinweis darauf, dass deine Anzeige bei deiner Zielgruppe Anklang findet.

Leads generieren

  • Leads: Wenn dein Ziel Leads sind, stell sicher, dass der Facebook Pixel so eingerichtet ist, dass es Anrufe, Formularausfüllungen und andere Conversions verfolgen kann. Der Pixel ist ein Muss für jede Kampagne mit einem Ziel, das außerhalb von Facebook stattfindet (Leads, App-Downloads, Verkäufe usw.).
  • Kosten pro Lead: Die Kosten pro Lead geben an, wie viel dich die Kontaktaufnahme, der Kauf, etc. im Durchschnitt gekostet hat.

Umsatz generieren

  • Return on Ad Spend (ROAS): Der ROAS = Einnahmen/Werbeausgaben – Ein Beispiel: Zehn Transaktionen für einen 50 € Artikel sind für das Unternehmen wahrscheinlich mehr wert als 15 Transaktionen für einen 20 € Artikel. Aber wenn du 5.000 Euro ausgibt, um diese zehn Transaktionen zu erhalten, und nur 100 €, um diese 15 Transaktionen zu erhalten, sehen Sie 10 % ROAS im Vergleich zu 300 % ROAS. Allein die Anzahl der Transaktionen oder Umsätze zu betrachten, gibt Ihnen kein vollständiges Bild. ROAS tut es.

Ein Überblick über die verschiedenen Kennzahlen

  • Kennzahlen über die Leistung
  • Kennzahlen zur Interaktionen
  • Kennzahlen zu Conversion

Kennzahlen über die Leistung

Die folgenden KPIS zeigen die Leistung der ausgespielten Facebook-Werbeanzeigen. Der Erfolg der Werbeanzeigen wird in Form einer Kennzahl gemessen und dargestellt.

  • Die Ergebnisse: Diese Kennzahl sagt aus, wie oft eine bestimmte Werbeanzeige basierend auf dem jeweiligen Ziel zu einem Ergebnis geführt. Solch ein Ergebnis kann ein Verkauf, Klick auf die Website, etc. sein.
  • Die Ergebnisrate: Hierbei handelt es sich um das Verhältnis von ausgespielten Anzeigen und daraus entstandenen Ergebnissen.
  • Die Kosten pro Ergebnis: Damit sind die durchschnittlichen Kosten pro erzielten Ergebnis gemeint.
  • Die Reichweite: Sie sagt aus, wie viele Personen, die entsprechende Werbeanzeige gesehen haben.
  • Die Frequenz: Diese Kennzahl gibt an, wie oft eine Werbeanzeige im Durchschnitt von einer Person gesehen wurde. Eine Anzeige sollte nicht über dreimal an die gleiche Person ausgespielt werden.
  • Die Impressionen: Hiermit ist gemeint, wie oft eine Werbeanzeige ausgespielt wurde.
  • Die Auslieferung: Damit ist gemeint in welchem Status sich die jeweilige Kampagne, Anzeigengruppe oder Anzeige befindet, z.B. Aktive, Inaktiv, Wird Überprüft,…)
  • Die Klicks: Diese Kennzahl sagt aus, wie viele Klicks auf eine Werbeanzeige getätigt wurden. Zu diesen Klicks gehören Link-Klick- Klick in das Kommentarfeld, Klick aufs Profilbild, etc.)
  • Der CPC (Cost-per-Click): Mit dem CPC sind die durchschnittlichen Kosten gemeint, die für einen Klick auf die Anzeige entstehen.
  • Die CTR (Click-Through-Rate): Sie gibt den prozentualen Anteil davon an, wie oft eine Anzeige gesehen wurde im Verhältnis zu den dazu getätigten Link-Klicks.

Kennzahlen zu Interaktionen

Die Interaktionen-Kennzahlen zeigen, wie die Facebook Nutzer mit den Werbeanzeigen interagiert haben. Dazu zählen Interaktionen wie Kommentare und Likes aber auch Link-Klicks und einfache Klicks auf den hinterlegten Call-to-Action. Hierbei ist es möglich, die Facebook-Seite, einen Beitrag oder eine Werbeanzeige hinsichtlich ihrer Performance auf der Plattform zu untersuchen:

  • Die Seiteninteraktionen: Die Gesamtzahl der Handlungen, die Personen auf deiner Facebook-Seite und in den Beiträgen darauf durchführen und die den Werbeanzeigen zugeordnet werden. (Beispiel: Seitenaufruf, CTA angeklickt, etc.)
  • Die “Gefällt mir”-Angaben für die Seite: Die Anzahl der „Gefällt mir“-Angaben auf deiner Facebook-Seite, die den Werbeanzeigen zugeordnet wurden.
  • Die Beitragsinteraktionen: Die Gesamtanzahl der Handlungen, die Personen in Zusammenhang mit den Werbeanzeigen ausführen (Beispiele: Reaktionen, Kommentare, Teilen, Klicks, etc.).
  • Die Beitragskommentare: Anzahl der Kommentare auf die Werbeanzeige.
  • Die Beitragsreaktionen: Die Anzahl an Reaktionen auf die Werbeanzeige. („Gefällt mir“, Love, Haha, Wow, Traurig oder Wütend.)
  • Die gespeicherten Beiträge: Wie oft die Werbeanzeige insgesamt gespeichert wurde.
  • Die geteilten Beiträge: Wie oft die Werbeanzeige insgesamt geteilt wurde.
  • Die Foto- und Videoaufrufe (Teil der Beitragsinteraktionen): Wie oft ein Foto oder Video angeklickt wurde.
  • Die Videowiedergaben: Wie oft mit der Wiedergabe deines Videos begonnen wurde. Dies wird für jede Impression eines Videos gezählt und schließt erneute Wiedergaben aus. Diese wird auch in Zeitintervalle wie 3s, 10s und Thruplay (mind. 12s oder komplett) oder prozentuale Intervalle wie 25, 50, 75, etc. ausgedrückt.
  • Die durchschnittliche Videowiedergabedauer: Die durchschnittliche Wiedergabe eines Videos, einschließlich aller erneuter Wiedergaben des Videos bei einer einzelnen Impression.
  • Die individuellen Link-Klicks: Anzahl der Personen (netto), die einen Link-Klick ausgeführt haben.
  • Die ausgehenden Klicks: Anzahl der Link-Klicks, die Personen zu Orten außerhalb von Facebook weiterleiten. (Beispiel: Landing Page)
  • Die Klickrate (Link-Klicks und ausgehende Klicks): Verhältnis zwischen Auslieferungen und Klicks auf die Werbeanzeige, unterschieden zwischen ausgehenden Klicks & Link-Klicks.
  • Die Kosten pro {Interaktion}: Kosten pro jeweiliger Interaktion.

Kennzahlen zu Conversions

In diesem Fall versteht man unter Conversions verschiedene Aktionen, die von den Nutzern über die Werbeanzeigen auf Facebook durchgeführt werden können. Diese werden über das Facebook Pixel (Standard Events) evaluiert und optimiert. Bei einer Webseite ist es hierbei möglich, einen Verkaufstrichter von der Produktansicht bis zum Kaufabschluss darzustellen. Im Folgenden haben wir die relevantesten Conversions aufgeführt:

  • Die abgeschlossenen Registrierungen: Anmeldungen, die über die Werbeanzeige entstanden sind.
  • Die Abonnements: Die Anzahl neuer Abonnements über die ausgespielten Anzeigen.
  • Die App-Aktivierungen: Über die Werbeanzeige entstandenen App-Aktivierungen.
  • Die App-Installationen: Über die Werbeanzeige entstandenen App-Installationen.
  • Die Aufrufe der LP: Die Website-Aufrufe, die über die Werbeanzeige entstanden sind.
  • Die Content-Aufrufe: Aufrufe eines Produkts, eines Beitrags, etc., die durch die Werbeanzeige entstanden sind.
  • Die Klicks auf Telefonnummer: Anzahl der Klicks auf die Telefonnummer, die über die Werbeanzeigen erfolgt sind.
  • Die Klicks auf “Route planen”: Anzahl der Klicks über die Werbeanzeigen, mit denen eine Route zum angegebenen Standort geplant wurde.
  • Die Käufe: Anzahl der generierten Käufe über die Werbeanzeigen.
  • Die Leads: Anzahl der Interessenten, die ihre Kontaktinformationen angegeben haben und über die Werbeanzeigen gekommen sind (Beispiel: E-Mail Adresse für einen Newsletter).
  • Der ROAS (Return on Ad Spend) für Käufe: Zeigt die Rentabilität der Werbeausgaben. Dazu werden die Werbeeinnahmen mit den -ausgaben in Relation gesetzt.
  • Die vereinbarten Termine: Anzahl der Termine, die über die Werbeanzeigen vereinbart wurden.
  • Die Kontakte: Der Nutzer hat in irgendeiner Form Kontakt über die Werbeanzeigen aufgenommen (Beispiel: E-Mail, Anruf Klick oder Kontaktformular).
  • Die Kosten pro {Conversion}: Kosten pro jeweiliger Conversion.
Weitere Beiträge

Welche SEO KPIs gibt es?

Hier bekommst du einen Überblick über die wichtigsten SEO KPIs zur Analyse, Kontrolle, Optimierung und Erfolgsmessung deiner Website.

Welche Facebook KPIs gibt es?

Hier bekommst du einen Überblick über die wichtigsten Facebook KPIs zur Analyse, Kontrolle, Optimierung und Erfolgsmessung deiner Social Ads.

Die wichtigsten SEA KPIs

Erhalte einen Überblick über die wichtigsten SEA KPIs zur Analyse sowie zur Kontrolle, Optimierung und Erfolgsmessung deiner Anzeigen.