Skip to content

Wie kann ich online mein lokales Unternehmen bewerben?

Überblick:

Inhalt

Besonders kleine und mittlere Unternehmen stellen sich immer wieder die Frage, wie sie im lokalen Umfeld mehr potenzielle Kunden auf sich aufmerksam machen können. Dabei geht der Blick schnell auf das Internet und Suchmaschinen wie Google, Bing und Co. Denn was früher vor allem Anzeigen in lokalen Zeitungen und Verzeichnissen war, hat sich heute in die große Welt des Internets verlagert.

Doch wie kann ich mit meinem lokalen Unternehmen besser online gefunden werden? 

Was ist lokales Online Marketing?

Lokale Unternehmen machen einen Großteil des Umsatzes vor Ort, wenn nicht sogar den gesamten Umsatz. Entsprechend wichtig ist es, von möglichst vielen potenziellen Kunden wahrgenommen zu werden und diese in den eigenen Räumlichkeiten begrüßen zu können.

Hier spielen „Nähe“ bzw. „Distanz“ eine entscheidende Rolle. Denn jemand aus Köln würde mit Sicherheit nicht extra nach Dortmund fahren, nur um sich beispielsweise eine neue Brille zu kaufen. Hierfür würde der Nutzer eher nach Geschäften Ausschau halten, die sich in seinem näheren Umfeld befinden.

In unserer heutigen vernetzten Welt ist der Faktor Standort also essenziell wichtig. Besonders Mobilgeräte, allen voran Smartphones, lassen sich durch die meist aktivierte GPS-Funktion sehr gut orten. Auf diese Standortinformationen können (nach Freigabe) Internetdienste von Google über Facebook zugreifen. Die Folge: Bezahlte Werbeanzeigen lassen sich sehr genau auf den aktuellen Nutzerstandort eingrenzen.

Halten wir fest: Online-Marketing für lokale Unternehmen verfolgt das Ziel, relevante Personen der eigenen Zielgruppe im näheren Umkreis zum eigenen Standort zu erreichen.

Suchanfragen dieser Art könnten sein:

  • Hausarzt (deine Stadt)
  • Schuhe kaufen (deine Stadt)
  • Physiotherapie (deine Stadt) Vergleich
  • Bars in (deine Stadt)

Vorteile von lokalem Online Marketing

  • Mehr Aufmerksamkeit: Du erscheinst bestenfalls in den Suchergebnissen deiner potenziellen Kunden
  • Messbarkeit & Transparenz: Du kannst sehen, was und wonach deine potenziellen Kunden suchen, um passgenaue Informationen anzubieten und Kunden zu gewinnen.
  • Mehrwertkommunikation & Relevanz: Durch eine Online-Marketing-Strategie eignest du dir an den klaren Nutzen und Mehrwert deiner Dienstleistung oder deines Produktes zu kommunizieren.

Diese Möglichkeiten gibt es für lokales Online Marketing

Nicht alle OnlineKanäle sind für jedes lokale Geschäft gleich relevant. Je nach Produkt und Dienstleistung variiert der Fokus, wobei bestimmte Kanäle für alle Geschäftsgebiete sinnvoll und wichtig sind. Dazu gehören:

  • Google My Business-Eintrag
  • Online gefunden werden mit Google Ads
  • Eintragungen in relevante Branchenverzeichnisse
  • Onpage-SEO für lokale Unternehmen
  • Gezielte Nutzung von Social Media

Erstelle einen Google-My-Business-Eintrag

Früher oder später werden Unternehmen automatisch in die Google My Business Plattform eingetragen. Damit du diesen Eintrag jedoch bearbeiten und optimieren kannst, musst du dich verifizieren. Deswegen empfiehlt es sich schon zu Beginn der Online Marketing Maßnahmen an den kostenlosen Eintrag zu denken. Der Vorteil: Durch den Eintrag wird dein Unternehmen in der lokalen Suche für relevante Suchen ausgespielt.

Für die Auffindbarkeit in den Google-Suchergebnissen ist beim Eintrag folgendes besonders wichtig:

  • Die Wahl der richtigen Unternehmenskategorie
  • Der Unternehmensname 
  • Der Standort 
  • Gute Bewertungen

Checkliste:

  • Neben den richtigen Informationen zu deinem Unternehmen solltest du deinen Google-My-Business-Eintrag mit Fotos ergänzen. Dazu gehört ein Profil- und Titelbild, Aufnahmen vom Innen- und Außenbereich, Teamfotos, Bildaufnahmen des Geschäfts und Fotos vom Produkt oder der Dienstleistung.
  • Um sich von der Masse etwas abzuheben, ist das Hinzufügen von kurzen Videos über das Unternehmen, das Produkt oder die Dienstleistung eine sinnvolle Maßnahme.
  • Es gibt die Möglichkeit, kostenlos Mini-Anzeigen zu schalten, die von deinem Google-My-Business-Konto als Beitrag ausgespielt werden. So kann man beispielsweise kostenlos auf neue Angebote in deinem Unternehmen aufmerksam machen.
  • Außerdem können Angebote, Produkte und Dienstleistungen auch mit Preisen und Handlungsaufforderungen versehen werden. Restaurants können in ihrem Eintrag beispielsweise ihre Speisekarte hinzufügen.

Online gefunden werden mit Google Ads

Eine weitere Möglichkeit, um lokal gefunden zu werden, sind Google Ads. Google Ads sind bezahlte Anzeigen, die in Form von SERPS in der Google-Suche ausgespielt werden. Für das Schalten der Anzeigen benötigt man ein Google Ads Konto, in welchem eine Kampagne aufgesetzt wird, die für bestimmte Suchanfragen angezeigt und auf deine Website führen soll. Suchmaschinenwerbung ist kostenpflichtig, denn jedes Keyword hat einen eigenen CPC (Cost-per-Click), der nur dann gezahlt wird, wenn jemand auf die Anzeige klickt und auf deine Website kommt. Ziel ist es, das auf der Website eine Aktion ausgeführt wird, beispielsweise eine Anfrage oder Bestellung.

Checkliste:

  • Achte bei den Anzeigen auf eine korrekte Ausrichtung in Bezug auf das Gebiet, die Region und die Keywords.
  • In den Erweiterungen empfiehlt es sich, die Startorterweiterung für das lokale Suchnetzwerk einzustellen, denn nur so ist die Anzeige auch auf die lokale Suche ausgerichtet.
  • Nutze weitere Erweiterungen für deine Anzeige, wie Links zu weiteren Websites, Bewertungen, etc.
  • Unverzichtbar: Conversion-Tracking! Durch das Tracking kannst du die Aktivitäten deiner Nutzer analysieren und feststellen, ob Anrufe getätigt, Kontaktformulare ausgefüllt, E-Mals geschrieben oder Termine vereinbart werden.
  • Erstelle passende Landingpages, auf die deine Anzeige weiterleitet. Sie sollte zum Produkt oder der Dienstleistung passen.
  • Optimiere kontinuierlich deine Anzeigen, indem du verschiedene Anzeigen und Keywords verwendest und regelmäßig ihre Performance auswertest.

Eintragungen in relevante Branchenverzeichnisse

Eintragungen in Verzeichnisse helfen dabei als Unternehmen in Suchmaschinen wie Google oder Bing als glaubwürdig und existierend eingestuft zu werden. Deswegen untermauern lokale Verzeichniseinträge auch die Bekanntheit und Echtheit deines Unternehmens und beeinflussen so deine Position in den lokalen Suchergebnissen und hilft den Nutzern dabei, dein Unternehmen zu finden, wenn sie gezielt nach deinem Produkt oder deiner Dienstleistung suchen.

  • Das wichtigste bei den Branchenverzeichnissen: Wähle die aus, die auch zu deinem Unternehmen passen.
  • Trage dein Unternehmen unbedingt in den wichtigsten allgemeinen Verzeichnissen ein, wozu unter anderem Gelbe Seiten, 1880 oder DasTelefonbuch gehören.
  • Achte darauf, dass alle eingetragenen Informationen identisch sind. Dabei sollte man die Verzeichnisse mit folgenden Inhalten befüllen: Unternehmensname, -adresse und -telefonnumer (NAP), geschäftliche E-Mail-Adresse, Unternehmenskategorie, Logo, Geschäftsbeschreibung, Öffnungszeiten, Links zu den bestehenden Social-Media Kanälen und Fotos
  • Erstelle eine Datei, wo du alle Eintragungen mit ihren zugehörigen Zugangsdaten und Informationen sammelst, damit bei Bedarf Änderungen problemlos vorgenommen werden können.

Onpage-SEO für dein lokales Unternehmen

Als lokales Unternehmen solltest du bei lokalen Seiten auf Folgendes achten:

  • Keyword im Seitentitel
  • Keyword in der Hauptüberschrift (H1) der Seite
  • Relevante Informationen zum Thema und Standort auf der Seite
  • Mit strukturieren Daten die Standortdaten auszeichnen

Tipp: Gib eine entsprechende Suchfrage auf, beispielsweise „Online Marketing Agentur Köln“ und schau dir die Seiten an, die für diese Suchanfrage aufgelistet werden.

Gezielt Social Media nutzen

Bevor du dich auf jeder Social-Media-Plattform registrierst, solltest du im ersten Schritt herausfinden, welche Plattformen auch von deiner Zielgruppe genutzt werden. Social-Media-Marketing ist mit viel Arbeit verbunden und erfordert Geduld, denn von jetzt auf gleich erreichen Unternehmen nur selten eine große Followerzahl, die mit dem Kanal interagieren und somit wertvolle Nutzer darstellen. Bei der Recherche für die passende Plattform solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • In welchen sozialen Netzwerken lässt sich deine Zielgruppe erreichen?
  • In welchen sozialen Netzwerken interagiert deine Zielgruppe mit ähnlichen Unternehmen wie deinem?
  • Welche sozialen Netzwerke nutzen deine Mitbewerber und sind darin erfolgreich
  • Welche Ressourcen (Mitarbeiter, Zeit, Content, etc.) stehen dir zu Verfügung?

Fazit

Mit den von uns vorgestellten Online-Marketingmaßnahmen kannst du als lokal/regional und offline agierendes Unternehmen online gefunden werden und Ladenbesuche generieren. 

Aber du solltest daran, dass es keine vorgefertigte Lösungen gibt, die auf jeden lokalen Anbieter passen. Vielmehr sollte es sich um einen Mix aus unterschiedlichen Instrumenten handeln, die für dein Unternehmen am effizientesten sind.

Wichtig dabei ist, dass die von dir gewählten Maßnahmen innerhalb eines vorher festzulegenden Zeitraums gut umsetzbar sind und nicht dein Budget sprengen.